* Typisch Ibiza: Salz, das weisse Gold


Das "weisse Gold" der Insel wird wieder in diesem Jahr den Salinen von Ibiza "gefeiert" und ist zugleich eine besonders interessante Gelegenheit die überlieferten Traditionen der Salineros (Salz-Arbeiter) und deren Bräuche kennenzulernen ...

vom 29. - 31. Oktober 2021 !

Alle Termine hier: https://cultura.santjosep.org/agenda/category/fira-de-la-sal-2021/


Das Denkmal des ibizenkischen Bildhauers Pedro Hormigo für die Salz-Bauern von Ibiza zeigt den typischen Arbeiter, der auf seinem Kopf einen "sanalló" trägt, einen Korb aus Esparto, der für den Transport des Salzes verwendet wurde.


Sal Torres Ibiza

*  Sant Josep de sa Talia

*  C/ Daurada Grossa, Mº 5

*  Tel. 971 306 066

www.saltorres.com

 

Seit 1965 beliefert die familien-geführte Firma Freunde des guten Essens auf Ibiza als auch Formentera mit hochwertigem Meersalz aus dem Naturpark der Salinen "Parque Natural de Ses Salines d'Eivissa i Formentera". Von der Familien-Tradition geprägt, wird das Meersalz in der Sonne getrocknet, in einer schweren Steinmühle gemahlen und dann per Hand abgefüllt.

Sal Torres produziert nicht nur mineralhaltiges Speisesalz sondern auch Salz zum Entkalken, Salz für Gewürze und Salz zum Konservieren von Lebensmitteln.


FLUXA Sal de Ibiza

*  Jesús

*  C/ del Ginebre, 8

* Tel. 971 318 350

www.fluxaibiza.com

 

Der Ibizenco Juan Fluxà gründete das Familienunternehmen mit der Idee, die Vielzahl der traditionellen Produkte der Insel von Land und Meer in modernem Style anzubieten. Juan Fluxà wurde zu einem der grössten Verfechter der lokalen Produkte Ibizas.

Der besondere Reichtum des Meeresbodens von Ibiza, auf dem die "Posidonia oceanica" beheimatet ist, begünstigt die Reinheit der natürlichen mineralischen Spuren-Elemente, die im Meerasser enthalten sind und sich in der Salzen und Solen der Salinen sammeln.


Sal de Ibiza

*  Online Shop für Meersalz

*  Ctra. Santa Eulalia, km 3,4

*  Ctra. Ibiza > Sant Josep, km 6,5

www.saldeibiza.com




Erinnerungen von Pep

Seit mehr als 2.500 Jahren ist die Salz-Industrie mit der Geschichte Ibizas verbunden. Sie war viele Jahrhunderte lang die Haupteinnahme-Quelle der Insel bis sie vom Massen-Tourismus verdrängt wurde. Ibizenker aus allen Dörfern der Insel kamen damals zu den Salz-Seen, um mit der schweren Arbeit der Salz-Gewinnung ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Der Beruf des Salz-Bauern war einer der Härtesten auf Ibiza ...

... das alles muss Pep, wie die Einwohner des Dörfchens Sant Francesc de s'Estany den schlanken fast 85-jährigen Mann nennen, jedoch nicht erklären.

Er begann im Alter von 13 Jahren in den Salinen zu arbeiten. "Auch mein Vater hat schon in jungen Jahren in der Saline gearbeitet und das Salz auf dem Kopf getragen. Ausserdem arbeiteten sie im Akkord - je mehr Salz sie trugen, desto mehr verdienten sie am Ende der Woche" erzählt Pep.

Er wurde im "Salzdorf" Sant Jordi de ses Salines im Carrer sa Revista in einer Wohnung geboren, die der Salinera Española gehörte und ihren Arbeitern kostenlos zur Verfügung stellte.

"Nachdem ich ein Jahr lang Wasser angefahren hatte, wurde ich mit dem Bewässern beauftragt, d.h. mit dem Ziehen von Furchen in den Teich-Rahmen, damit das Wasser abfliessen konnte. Dann habe ich mit auch um den Rost auf den Gleisen gekümmert." erklärt Pep weiter.

Es dauerte nicht lange, bis Pep Mechaniker wurde. Eine Arbeit, die ihm grosse Anerkennung und eine finanzielle Prämie für seine Erfindung vom ehe-maligen Direktor der Salinera Española auf Ibiza einbrachte. Seine Erfindung führte dazu, dass das Unternehmen nie wieder Maschinen-Lager aus Bilbao bestellen musste.

Der Tourismus-Boom veranlasste Pep jedoch, seine Arbeit in den Salinen aufzugeben und die technischen Dienste von drei Hotels in der Bahia de Sant Antoni zu übernehmen. "Die 1.600 Peseten, die ich im Winter verdiente, konnte ich in den Sommermonaten bis auf 8.000 Peseten erhöhen. "Dann merkt er noch an "Ich habe damals zwei Motorräder und drei Autos für die Fahrten nach Sant Antoni gebraucht."

Quellennachweis: Periodico de Ibiza





Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Evtl. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Wegen COVID-19 könnten Geschäfte/Firmen geschlossen worden sein.

Bitte informieren Sie sich auf den Websites und Facebook-Seiten der jeweiligen Betreiber über den aktuellen Stand.

2110