Ei, Ei, Ei Tortilla

"Das weiss ein jeder, wer's auch sei, gesund und stärkend ist das Ei ! "

meinte schon der alte Wilhelm Busch ...


Das Ei ist ein wahrhaft göttlicher Einfall der Schöpfung: Vollkommen in der Form, universell im Inhalt und fertig verpackt. Künstler wie Köche waren von jeher von dem ovalen Wunderding fasziniert.

Aber während die Künstler über die Form ins Brüten gerieten, schlugen die Köche das Ei ungerührt in die Pfanne. Das besagt aber nicht, dass sie es weniger schätzten. Im Gegenteil: Alle grossen Meister der Kochkunst kreierten mindestens ein denkwürdiges Eiergericht. Und was wäre ohne Eier aus den Konditoren und Osterhasen geworden ? Es gäbe beide nicht - vom Ei des Columbus ganz zu schweigen.

Huevos y Tortillas

Das ist ein Kapitel für sich in der spanischen Küche und wie sehr den Spaniern ihre tortilla am Herzen liegt, zeigt sich in der Vielfalt der unzähligen Rezepte in den verschiedenen Regionen.

In Valencia isst man gerne eine tortilla mit Reis und Schinken, typisch für Granada ist die tortilla del Sacromonte mit Hirn und Stierhoden. Die bekannteste tortilla kommt aber wohl aus Madrid: die tortilla de patatas, die auch auf "unserer" Insel besonders beliebt ist. Sie ist so populär, dass sie oft mit dem "Ur-Rezept" der tortilla de patatas verwechselt wird. Diese wird nämlich OHNE ZWIEBEL zubereitet und wird international als tortilla española bezeichnet.

Ob mit oder ohne Zwiebel - lecker, leicht und flott gemacht sind Eierspeisen. In der Alltagsküche sind sie einfach unschlagbar.

Tortilla de patatas -

so einfach kann Delikates sein !

Man nehme für 4 Personen:

*  1 kg Kartoffeln, geschälte und in dünne Scheiben geschnitten

*  6 Eier

*  150 ml Olivenöl

*  2 TL Salz

*  Am Besten in einer Eisenpfanne 100 ml Olivenöl erhitzen.

*  Die Kartoffelscheiben hineingeben, mit 1 TL Salz würzen

    und einmal im Öl wenden.

*  Die Hitze reduzieren, Kartoffeln ca. 15-20 Min. braten und

    gelegentlich wenden.

*  Die Kartoffeln dann in eine Schüssel geben.

*  Die Eier mit 1 TL Salz mit dem Schneebesen gut schaumig

    schlagen. Behutsam die Kartoffelscheiben unterheben und

    dann etwas ruhen lassen.

*  Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Kartoffel-Ei-Masse

    hineingeben.

*  Glattstreichen und bei kleiner Hitze einige Minuten stocken

    lassen.

*  Mit Hilfe eines Tellers oder Deckels die tortilla wenden und auf

    der anderen Seite ebenfalls bräunen.

*  Warm oder kalt servieren - einfach lecker !!!

 

Geschichte hin - Legenden her:

Einer indischen Sage nach soll sich einst ein riesiges Ei geteilt haben, aus dessen silberner Hälfte die Erde und aus dessen goldener Hälfte der Himmel gebildelt wurden.

Im alten Perserreich verschenkte man zu Frühlingsbeginn rotgefärbte Eier und in den römischen Katakomben-Gräbern fand man Eier aus purem Silber, lange bevor das Ei zum unentbehrlichen Symbol und Attribut des Osterfestes wurde.

Unsere germanischen Vorfahren brachten zu Frühlingsbeginn ihrer Fruchtbarkeits-Göttin Ostara Eier als Opfergaben dar. Als aber später das vordrigende Christentum diese Götzenopfer verbot, ass man die Eier einfach selber oder verschenkte sie an Freunde und Verwandte.

Auch heute noch wird zu Ostern in weiten Teilen Spaniens und auf Ibiza immer noch gerne eine mona de pasqua gebacken: ein Osterkringel aus Hefeteig, der mit Marmelade gefüllt und mit hartgekochten, gefärbten Eiern geschmückt wird. Traditionell schenkt ein Pate seinem Patenkind bis zur ersten Kommunion jedes Jahr eine mona, und jedes Jahr kommt ein huevo dazu ...

Kleiner Sprachkurs:

Das Gelbe vom Ei !!!

*  yema de huevo - Eidotter

*  clara de huevo - Eiweiss

*  huevos hervidos - gekochte Eier

*  huevos pasados en agua -

    weichgekochte Eier

*  huevos mollets - wachsweiche Eier

*  huevos duros - hartgekochte Eier

*  huevos fritos - Spiegeleier

*  huevos revueltos - Rühreier

*  huevos rellenos - gefüllte Eier

    z.B. mit Thunfisch und Majonaise

*  huevos escalfados - verlorene Eier,

    in Essigwasser ohne Schale gegart

*  ampolleta - Eieruhr

*  huevera - Eierbecher

*  cuchara para hueva - Eierlöffel

 

*  huevo de Pascua - Oster-Ei

*  huevo de chocolate - Schokoladen-Ei

*  huevo de turrón - Nougat-Ei


AUFGEGABELT

Machen Sie's doch mal wie der Altmeister der Kochkunst Escoffier, wenn er seiner Freundin, der berühmten Schauspielerin Sarah Bernardt, seine noch berühmteren Rühreier auftischte:

Der genial-simple Trick: Escoffier rührte die Eimasse in der Pfanne mit einem Messer, an dessen Spitze eine geschälte Knoblauch-zehe aufgespiesst war. Probieren Sie's mal !







1803