Der Veggie-Sommer-Hit:  Gazpacho Andaluz ...


Coole Küche für heisse Tage ... der schönste Platz an heissen Tagen ist die Terrasse oder der Garten. Wenn die Sonne scheint, will man nicht kompliziert kochen. Dann muss es leicht und schnell von der Hand gehen. Aber nicht ohne Rafinesse. Wie wär's es mal mit einer kalten Gazpacho andaluz ? Sie ist flott gemacht und kühlt von alleine.

Das geflügelte Wort "es gibt Märchen aus 1001 Nacht - in Spanien aber sind 1001 Suppen bekannt" soll noch aus der Zeit der arabischen Herrschaft in Spanien stammen.

Die bekannteste dieser 1001 Suppen ist aber wohl die berühmte Gazpacho andaluz. Diese beliebte kalte Gemüse-Suppe hat als kleine Zwischenmahlzeit oder als erfrischender Genuss an heissen Sommertagen  die Welt erobert.

Meine erste Bekanntschaft mit ihr machte ich vor ca. 35 Jahren mit spanischen Freunden an einem Sommerabend in einem Restaurant auf Mallorca. Man brachte eine Suppenschüssel, eine Platte mit gehackten Paprikaschoten und Zwiebeln, Tomatenstückchen, Gurkenwürfeln und gerösteten Brotwürfeln usw,

Die "Zeremonie" mit der Gazpacho andaluz eröffnete unser Gastgeber.  Er nahm von der Suppe, dann  von den Zutaten und mischte alles. Die Freunde und ich taten dann dasselbe.

Bei mir hatte die Gazpacho schon nach dem ersten Löffel völlig gewonnen. Eine feiner schmeckende und erfrischendere kalte Suppe hatte ich noch nicht gegessen. Und die (damalige) spanische Etikette konnte bei mir auch nicht verhindern, dass ich von der Suppe dreimal nahm und auf alle weitere Gänge des prächtigen Menüs verzichtete - heute wird die Gazpacho andaluz in Restaurants meistens portionsweise serviert.

Das Rezept wollte ich nun gerne haben. Das schien am Anfang nicht sehr kompliziert, allerdings nur in der Theorie. In der Praxis sah das anders aus. Alle Freunde, die ich befragte, antworteten mir, das sei doch die einfachste Sache der Welt - Man nehme verschiedene kleingeschnittene Gemüse, allerlei Gewürze, ab damit in den Mixer, abschmecken, die Suppe durch ein Sieb geben und dann in den Kühlschrank - Fertig !

Davon wurde ich aber keineswegs gescheiter, aber ich bemühte mich weiter um das begehrte Rezept.

Endlich erreichte ich mein Ziel. Ich war zum Abendessen bei einer befreundeten ibizenkischen Familie eingeladen. Am Tisch waren wir 14 Personen. Die Suppe wurde serviert, nicht eine Suppe, sondern die Gazpacho. Diesmal verletzte ich die spanische Etikette nicht mehr, sondern nahm nur einmal davon.

Nach dem Abendessen erzählte ich der Gastgeberin Doña Eulalia von meinen erfolglosen Bemühungen um das Rezept der Gazpacho.

Sie half mir und schrieb es direkt auf. Das war für mich die Krönung eines unvergesslichen Abends.

Als ich dann wieder in Deutschland war, lud ich meine Freundin für den nächsten Abend zum Essen ein ... ich hatte das Rezept, nahm den Mixer, alle vorgeschriebenen Zutaten und fing an, die erste Gazpacho meines Lebens zuzubereiten. Nach den ersten Minuten wurde ich etwas nervös.

Mein Mixer konnte nur mit Mühe die Tomaten fassen, dann nur das Brot, schliesslich wieder nur die Gurken - statt alles auf einmal, wie es doch im Rezept stand. Meine Küche schwamm schon in den Zutaten. Ich mixte, passierte und rührte. Meine Suppe - genannt Gazpacho - wurde immer umfangreicher ...

Als ich endlich alle Vorbereitungen nach dem Rezept von Doña Eulalia getroffen hatte, stand mein einziger Zehnliter-Topf, voll mit Suppe in der Küche. Was heisst voll ? Er lief über ! Ich hatte jetzt Gazpacho andaluz für mindestens 4 Wochen.

Nach einigen Tagen bekam ich ein Telegramm*) von der Insel:

"... habe das wichtigste vergessen . stop .

rezept gilt für 14 personen . stop .

entschuldigung und liebe grüsse eulalia . stop

*) tja - damals gab es noch Telegramme !!!

GAZPACHO ANDALUZ

Man nehme für 4 Personen

*  500 g Tomaten, enthäutet, entkernt und in

    Stücke geschnitten

*  1 Salatgurke & 1 Paprikaschote, geschält,

    entkernt und in Stücke geschnitten

*  3 bis 4 Knoblauchzehen

*  2 bis 3 Scheiben Weissbrot

*  2 bis 3 EL Sherry-Essig

*  1/8 L Olivenöl

*  Salz

Für die Garnitur:

*  kleine Tomatenwürfel

*  klein gehackte Paprikaschoten

*  klein gehackte hart gekochte Eier

*  gehackte Zwiebeln

*  geröstete Weissbrot-Würfel

Kleiner Spanisch-Kurs am Rande:

diese kleinen gehackten Zugaben nennt man

tropezones

Zubereitung:

*  Das Weissbrot grob zerkleinern, mit

    Wasser beträufeln und ca. 30 Minuten

    durchweichen lassen.

*  Tomaten, Gurken, Paprikaschoten und

    Knoblauch in einen Mixer geben, dann das

    Brot und zuletzt das Öl zufügen und alles

    pürieren.

*  Soviel Wasser zugeben, bis die Suppe die

    gewünschte Konsistenz hat.

*  Die Suppe durch ein Haarsieb streichen.

*  Mit Salz und Essig abschmecken.

*  Die Gazpacho mindestens 2 Stunden,

    besser 3 bis 4 Stunden im Kühlschrank

    richtig durchziehen lassen und direkt aus

    dem Kühlschrank servieren.

*  Dazu gibt man die tropezones, die sich

    jeder selbst unter die Suppe mischt.

Guten Appetit !!!


AUFGEGABELT

Essig und Öl sollten bei der Gazpacho andaluz von allerbester Qualität sein.

Spanischer Volksmund: "Mit schlechtem Essig und schlechtem Öl kann man keine gute Gazpacho andaluz machen.



1707