Miesmuscheln, mehr als die Austern der einfachen Leute ...


Miesmuscheln auf Ibiza essen

Während heute die Auster zu den Aristrokraten der Feinschmecker-Küche zählt, haftet ihrer Couisine noch immer ein etwas abwertender Ruf an.

Früher nannte man sie wegen ihres günstigen Preises die "Auster der einfachen Leute".

Ja, früher ...

In den Monaten mit "r" schmecken sie am besten ...

Fast alle Miesmuscheln auf Ibiza kommen heute aus sogenannten Muschelfarmen. Spaniens Muschelfarmen liegen in Galizien. Von den 250.000 Tonnen Muscheln, die in Spanien jährlich produziert, kommen rund 95 Prozent aus Galizien.

Geernet werden Mies- oder Pfahlmuscheln das ganze Jahr über, nur in den Monaten mit "r" schmecken sie am besten. Denn im Sommer laichen sie und sind darum milchig und etwas schleimig. In den Monaten mit "r" sind sie fest und ausserdem algenfrei.

Bevor die Miesmuscheln auf den Markt kommen, werden sie in sogenannten Reinigungsanlagen gesäubert und auf ihre Qualität geprüft. Tolles saftiges, orangefarbenes Fleisch haben die Muscheln aus Galizien (mejillones gallegos) und kommen dort gerne al natural auf den Tisch. Man isst sie nur in ein wenig Wasser mit Salz und einem Lorbeerblatt gedämpft. Diese mejillones al vapor (gedämpfte Miesmuscheln) findet man hier auf der Insel sehr oft auf den Speisenkarten der Restaurantes tipicos.

Eine andere beliebte galizische Variante sind die mejillones a la marinera, die in einem Sud aus Weisswein, Zwiebeln und Knoblauch zubereitet werden.

Ohne Bedenken Miesmuscheln geniessen ...

Muscheln, die in den Handel kommen, können Sie ohne Bedenken essen, da sie aus überwachten Kulturen kommen. 100 g Muschelfleisch enthalten nur 70 Kaloliren, aber viel Kalzium, Jod, Eisen und Eiweiss, ist ausserdem fett- und kohlehydratarm.

Muscheln aussortieren - beschädigte Muscheln und offene Muscheln, die sich bei Berührung nicht schliessen sowie gekochte Muscheln, die sich nicht geöffnet haben, müssen unbedingt aussortieren werden !

Ein kleiner ibizainfos-Xtra-Tipp: Falls Sie einmal die Möglichkeit haben, mejillones de roca (sogenannte Felsen-Miesmuscheln, die viel kleiner und weisser sind) zu probieren. sollten Sie das unbedingt tun.


Miesmuscheln findet man in Europa in vielen Sorten. Diese zwei-schaligen schwarzen Muscheln mit ovaler, spitz zulaufender Form werden an fast allen europäischen Küsten gezüchtet und geernet - die dänischen und holländischen Miesmuscheln, die heute noch recht preiswert sind, und dann die besonders kleinen Miesmuscheln aus Frankreich.

Man erzählt, dass ein Ire namens Patrick Walton, der bei La Rochelle Schiffbruch erlitten hatte und sich dann dort niederliess, eines Tages beobachtete, wie sich die Pfähle, die er zum Auslegen von Vogelnetzen im Wasser eingerammt hatte, mit Muscheln belegten. Die Muscheln klammerten sich an den Pfählen fest. Deshalb nennt man sie auch Pfahlmuscheln. Daraus ist dann später ein Zucht- system entwickelt worden.

Grosser Muscheltopf für Freunde

Nicht nur wenn Freunde kommen:

Grosser Muscheltopf

mit Möhren & Fenchel -

unser Rezept ist nicht unbedingt galizisch, aber einfach suuuuuper lecker ...

Man nehme für 6 Personen:

*  3 kg Miesmuscheln

*  700 g Fenschelknolle mit Grün,

    geputzt und gewürfelt

*  300 g Gemüsezwiebeln,

    gepellt und gewürfelt

*  250 g Möhren, gewürfelt

*  70 g Butter

*  2 El Olivenöl

*  1/2 Tl Kümmel

*  3 Lorbeerblätter

*  1 Bund Schnittlauch

*  400 ml Gemüsefond

*  1/8 l trockener Weisswein

*  10 El trockener Vermut (z.B. Noilly Prat)

*  1 Prise Zucker

*  Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

*  Muscheln gut säubern und

    beschädigte aussortieren

*  Butter und Olivenöl in einem grossen Topf

    erhitzen, vorbereitetes Gemüse (ohne

    Fenchelgrün), Kümmel und Lorbeerblätter

    andünsten

*  Gemüsefond, Weisswein und Vermut zu-

    giessen

*  15 Minuten im offenen Topf kochen

*  Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen

*  Muscheln hineingeben und 10 Minuten

    im geschlossenen Topf bei starker Hitze

    kochen. Ab und zu umrühren.

*  Schnittlauch und Fenschelgrün hacken.

    Über den Muschel-Eintopf streuen,

    sofort im Topf servieren.

 

Wir wünschen guten Appetit !!!


AUFGEGABELT

Muscheln putzen: Die Miesmuscheln werden unter fliessendem kalten Wasser abge- bürstet und dann gut gespült. Anschliessend entfernt man die "Bärte" (Byssusfäden) der Muscheln - hiermit halten sie sich an Felsen oder Pfählen fest.




FR-1809