"La Ruta de la Sal" - Salz-Routen-Regatta vom 28. bis 30. Mai 2021


Die grösste internationale Segelregatta im Mittelmeer findet in diesem Jahr (nach der Corona-Pause) wieder statt. Sie gilt wegen der langen Überfahren und der oft schwierigen Wetterverhältnisse als besonders anspruchsvolle Regatta.

Gestartet wird in Barcelona, Denia und Andratx.

*  Die Nord-Route geht von Port Ginesta - Barcelona nach Sant Antoni - ca. Mindestabstand: 140 NM.

*  Die Ost-Route geht von Denia nach Sant Antoni, wobei die Inseln Formentera, Tagomago und Ibiza auf der Hafenseite bleiben - ca. Mindestabstand: 120 NM.

*  Die Andratx-Route geht von Andratx nach Sant Antoni, wobei die Insel Tagomago, Formentera, Es Vedrà, Bledas und Conejera auf der Steuerbordseite liegen - ca. Mindesabstand: 103 NM.

Im Jahr 1989 veranstaltete der Hochsee-Segelverband des Mittelmeeres ANAM zum ersten Mal die Sport-Regatta Ruta de la Sal vom Yachthafen in Barcelona bis Ibiza. Seit 1991 wird auch die Ost-Route der Regatte befahren, die vom Segelclub Denia aus startet.

Über 1.000 Segler werden wieder im Hafen von Sant Antoni erwartet. Kapitäne, Mannschaften und Seebären werden nicht nur jede Menge Seemannsgarn spinnen, sondern auch neue Kontakte knüpfen und Informationen austauschen. Auch für Landratten und Schaulustige ist Sant Antoni an diesen Tagen besonders interessant.

Die Ruta de la Sal erinnert an eine historische Segelregatta im Jahr 1846. Barcelona wurde damals von den Carlisten belagert und benötigte dringend Salz. Aus der Not heraus organisierte der Kaufmann Onofre Xifre Pauvil aus Barcelona, Besitzer einer Finca in Es Cubells, ein erstes Wettsegeln - welches Schiff Salz aus den berühmten Salinen auf den Pitiuysen am schnellsten nach Barcelona bringen könnte. Die salzige Fracht des siegreichen Seglers, sollte dann in Barcelona mit Gold aufgewogen werden.

13 Schiffe aus allen Teilen des Mittelmeerraumes nahmen die Herausforderung an und beteiligten sich. Die Maltese Falcón, ein 32 Meter-Schoner aus Baltimore unter dem Kommando des Griechen Andreas Potrus gewann dann dieses Rennen.

Die Segelboote der heutigen Zeit transportieren zwar kein Salz mehr, aber der Sportgeist der Besatzungen ist geblieben. Die Ruta de la Sal, an der im ersten Veranstaltungsjahr 36 Segelcrews teilnahmen, ist inzwischen die wichtigtste im gesamten Mittelmeerraum.


Alle Infos ...

www.larutadelasal.com


Club Nautico de Sant Antoni

Sant Antoni, Passeig Maritim, s/n

Tel. 0034 / 971 340 645

www.esnautic.com

Auch ausserhalb der Ruta de la Sal

ist das elegante Restaurant Es Nàutic

immer einen Besuch wert - Liebhaber der mediterranen Küche sind hier bestens aufgehoben - ibizenkische Spezialitäten und frischer Fisch werden hier à la minute zubereitet - einfach wunderbar ...

Sant Antoni, Passeig de la Mar, s/n

Tel. 971 341 651 - unbedingt reservieren !




Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Evtl. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

2003-2021