Einfach Kult:  Hippie-Market Las Dalias


Am 4. November 1954 eröffnete der Landwirt und Schreiner Joan Marí an der Landstrasse nach Sant Carles eine Bar, die auf der Insel Ibiza zur Legende werden sollte.
Zur Eröffnung kamen Nachbarn und Freunde aus der Umgebung. An diesem Tag wurden 6.600 Peseten eingenommen - für die damaligen Verhältnisse eine aussergewöhnlich hohe Summe.
Über 50 Jahre hinweg war Las Dalias nicht nur Bar und Restaurant, sondern auch "das" Tanzlokal schlechthin für die Leute der Gegend. Der Erfolg war dermassen gross, dass der Pfarrer von Sant Carles an den "Fiesta"-Abenden Kinovorführungen in der Pfarrei veranstaltete, um seine Schäfchen zurück in die Gemeinde zu holen.

 

In den 60er Jahren entdeckten die Touristen die Insel. Um den Anschluss an die neuen Zeiten nicht zu verpassen, setzte sich Joan Marí mit Reiseveranstaltern in Verbindung und begann, in seinem Garten sehr erfolgreich Grill- Abende mit Flamenco-Darbietungen zu veranstalten.

In den 70ern kamen die Hippies und mit deren Strassenmarkt in Es Canar fanden im Garten des Las Dalias die ersten Jam-Sessions statt. Sogar Bob Marley und seine Band, die in einem Haus in Sant Carles wohnten, speisten im Restaurant zu Abend und gaben improvisierte Musik-Sessions.

 

Anfang der 80er übergab Joan Marí die Leitung des Lokals an seinen damals 23-jährigen Sohn Juanito, der 1984 mit den gerade gegründeteten "Estudios Mediterráneos" in Kontakt stand.

Viele der Gruppen, die in diesem Produktionsstudio ihre Platten einspielten, gaben zum Abschluss ihres Besuches von der Insel ein Abschiedskonzert im Las Dalias.
So kam es, dass auf der Bühne des Hauses Mitglieder von UB40, Stan Webb oder Nina Hagen auftraten. Aber auch viele spanische Künstler und Gruppen jener Zeit machten dort Station, darunter u.a. Banzai, Barón Rojo, Gato Pérez, Mediana Azahara, La Frontera, Rebeldes, Obus, Barricada und bald sah man im Las Dalias bei den Konzerten immer mehr internationale Stars wie Brian May von Queen, Ron Wood von den Rolling Stones, Jimmy Page von Led Zeppelin, Mike Oldfield, Bob Geldof und und und ...
und die 80er brachten noch eine weitere Neuerung:

Am eiskalten Sant Valentins-Tag des Jahres 1985 wurde mit damals gerade fünf (!) Ständen erstmals der "Mercadillo" veranstaltet - der Hippiemarkt Las Dalias. Der ist seither kräftig gewachsen - aus einer Handvoll Ständen sind heute um die 200 geworden.


Jeden Samstag geben sich nun auf dem "Mercadillo" im schönen Garten von Las Dalias Kunsthandwerker, Händler, Alt- und Jung-Hippies, Weltreisende und Individualisten ein Stelldichein und bieten allerlei Nützliches und Unnützliches zum Kauf an. Neben ausgeflippten Klamotten, Schmuck und Nippes kann man sich so nebenbei massieren oder seine Zukunft aus der Hand lesen lassen.

Ein Bummel über den bunten, quirlligen "Mercadillo" ist immer ein Vergnügen.

Las Dalias . Ctra. de Sant Carles, km 12 . Tel. 971 326 825 . www.lasdalias.es

 


Der Gründer von Las Dalias Juan Mari Juan verstarb im Alter von 89 Jahren im September 2016.


Kinder, wie die Zeit vergeht ...

     Zeichnung von Erwin Bechthold

                zum 25. Jubiläum ...



1705