"Fiesta de la Virgen del Carmen" am 16. Juli 2017

Gedenktag der Schutzpatronin der Fischer und Seeleute mit Boots-Prozessionen


Die Jungfrau Carmen ist die Schutzpatronin der Fischer und Seeleute. Zu ihrem Ehrentag gehören in den Hafengemeinden der Insel festliche Messen in den Kirchen, musikalische Veranstaltungen mit traditionellen Volkstänzen sowie nach altem Brauch die feierlichen Schiffs-Prozessionen.

Die Statue der Jungfrau Carmen wird in verschiedenen Orten nach der Heiligen Messe auf ein mit Blumen geschmücktes Boot getragen und fährt dann in Begleitung vieler anderer Boote in einer Prozession aufs offene Meer hinaus. Dort werden die an Bord gebrachten Blumen der Schutzpatronin geopfert und dem Meer übergeben.

 

Besonders malerisch sind die See-Prozessionen in den kleinen Orten Portinatx und Es Cubells. In letzterem muss die Heiligenfigur von der Kirche einen steilen Pfad hinunter zum Meer getragen werden.

Auch in Ibiza-Stadt, im alten Fischerviertel La Marina legt die Jungfrau auf den Schultern starker Seemänner eine heikle Strecke durch die schmalen Gassen bis zur Kirche San Telmo zurück. Unzählige Kabel und Leitungen versperren ihr den Weg und nur Dank der Geschicklichkeit der Träger gelangt sie ans Ziel.

 

In Santa Eulalia und Sant Antoni kann man die eindrucksvollen See-Prozessionen jeweils von den Strandpromenaden aus besonders gut beobachten.

... in Sant Antoni geht die Prozession

am 23. Juli ...




1707