Ibiza-Tierliebe: 6 Pferde & ein Maultier


Hallo, mein Name ist Naomi - ich freue mich über Ihren "Click" auf "unsere" Website und möchte diese Gelegenheit (nicht ganz uneigennützig nutzen !), Ihnen die Geschichte von Quadras Can Carmen d'Arabí zu erzählen.

Zuerst möchte ich Ihnen aber unsere Chefin vorstellen: Carmen Weiden. Carmen ist mit Pferden seit ihrer Kindheit vertraut. Sie kam 1997 auf die Insel und fand hier ihre Berufung im Pferdeschutz.

 

Hallo, ich bin Naomi !
Hallo, ich bin Naomi !
Carmen und ihre Schützlinge
Carmen und ihre Schützlinge

 

Es begann damals alles mit einem Gnadenhof-Pferd ihres Freundes und Partners Fuchsi. Inzwischen finanzieren die beiden aus eigenem Geldbeutel unsere Pferde-Familie, die im Laufe der Zeit auf sechs Pferde und eine Mula ange-wachsen ist. Wir hatten alle schreckliches erlebt, waren traumatisiert oder chronisch krank und kaum vermittelbar.

Lucero, unser 16jähriger Traber-Mix hat einen furchtbaren Leidensweg hinter sich - er wurde als Jährling in "Einzelhaft" in einer fensterlosen Garage entdeckt. Früher war Lucero sehr aggressiv - heute ist er ein liebes, aber nach wie vor schwieriges Pferd. Seine starke Arthrose macht eine regelmäßige tierärztliche Behandlung notwendig.
Roldan, der 17-jährige Kaltblut-Hengst ist der "hübscheste" in unserer Truppe. Mit Schweinen stand er als Jungtier in einem stinkenden fensterlosen Stall ohne Auslauf, bevor er als zweijähriges Pferd herausgekauft wurde.

 

Lucero
Lucero
und der "hübsche" Roldan
und der "hübsche" Roldan

 

Mein alter Freund Whisky ist mit seinen 22 Jahren leider nur eingeschränkt reitbar. Damit er nicht einrostet, wird er von Carmen regelmäßig longiert.

Die beiden Unzertrennlichen: Mutter Augusta und Tochter Tich wurden erst aus Geldmangel verkauft und dann von ihren vorherigen Besitzern ganz einfach im Stich gelassen ...

Aber da ist ja auch noch meine schlaue und eigenwillige Freundin Lola. Auch unsere einzige Maultier-Stute hat eine ganz besondere Geschichte. Der Besitzer, der ihre wertvolle spanische Mutter bereits tragend erworben hatte, war außer sich, als Lola nicht als Pura Raza Española, sondern als einfaches Maultier zur Welt kam. Wäre Lola damals nicht von Carmen und Fuchsi aufgenommen worden, wäre sie direkt als Fohlen zum Schlachter gekommen. Lola ist inzwischen 16 Jahre.

 

Die schlaue Lola und ich ...
Die schlaue Lola und ich ...
Mit Rumana - eine Patin unserer Pferde-Familien
Mit Rumana - eine Patin unserer Pferde-Familien

 

Und ich, Naomi, lebe nun mittlerweile seit 11 Jahren in meiner Pferdefamilie. Viel zu früh wurde ich damals im Alter von 3 Monaten von meiner Mutter getrennt und mußte in einer kleinen dunklen Box knietief in meinen eigenen Exkrementen stehen. Ich war total unterernährt, bis zu den Ohren verwurmt und hatte vor allem und jedem Angst.
Aufgrund der mangelnden Versorgung und Bewegung in meiner frühen Fohlenzeit, sind meine Gelenke jedoch sehr schwach, so daß man mich nicht reiten kann, außerdem neige ich zu Koliken.
Heute aber bin ich super glücklich und zufrieden - wie meine Kumpel ...

Auf Can Carmen d'Arabí fühlen wir uns sicher. Unsere Verletzungen sind geheilt, unsere chronischen Leiden werden versorgt - wie genießen die Zeit, die uns bleibt. Die Aussicht auf einen Ruhestand in dieser Pferde-Familie hat aber auch einen Nachteil - wir brauchen die Hilfe edler und großzügiger Menschen.

 


Wir suchen dringend zweibeinige Freunde, die etwas für uns übrig haben !
Kommen Sie uns besuchen - um uns kennenzulernen und mehr über uns zu erfahren.
Hier nochmal die Telefon-Nr. von unserer Chefin Carmen (0034) 696 811 451

MUCHAS GRACIAS
und bis bald Ihre Naomi


Kleiner Plausch unter Freunden ...
Kleiner Plausch unter Freunden ...

     Um die Tiere artgerecht zu halten, wurde ein Stück Brachland gepachtet und zu einer klei-

 

nen, einfachen aber zweckmäßen Anlage ausgebaut.
Fuchsi (lebt seit 40 Jahren auf Ibiza) kümmert sich um die Instandhaltung des Stalles und der Weide sowie um die Futter-Transporte.
Carmens Aufgabengebiet ist die Pflege und die Versorgung der Tiere und alles Organisato-rische.

Obwohl die beiden seit Jahren ihren gesamten Verdienst in dieses Gnaden-Projekt stecken, reicht das Budget in den heutigen Krisenzeiten nicht mehr aus. Pacht, Futtermittel, Hufschmied, Wurmkuren und leider auch die regelmässigen Besuche der Tierärztin ver- schlingen Unsummen.

Um ihre Pferde-Familie auch weiterhin vor dem Schlachter bewahren zu können, benötigen sie dringend Unterstützung von Tierfreunden als Paten und Spendern.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !!!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch !!!

 

 

Wenn Sie Carmen und ihre Tiere

besuchen möchten fahren Sie

Direktion Santa Eulalia/Sant Carles

zum Restaurant Sansara abbiegen

und ab der nächsten Kreuzung

den "blauen" Schweinen folgen.

 

Nach dem Biohof Casa Buern Honor

auf dem Feldweg noch 300 m weiterfahren

bis zum Pferdeschild.

 

Da Carmen für den Unterhalt der Tiere

arbeitet und nicht immer vor Ort sein kann,

bitte vorher anrufen: Tel. (0034) 696 811 451

 



Bilder: Quadras Can Carmen d'Arabí

Stand: 16.02.2013